Aktuelles

Verlässliche Partnerschaft mit Helmar Schmidt gab den Ausschlag

Quensen installiert zweite MBO-Falzmaschine

»Wir sind eine klassische Akzidenzdruckerei mit flexibler Weiterverarbeitung«: Mit diesen Worten umschreibt Armin Ahrens das Profil der Quensen Druck+Verlag GmbH in Hildesheim. »Bücher, Broschüren, Kalender, Plakate und vieles mehr – wir freuen uns über jede Herausforderung«, so Ahrens. Der Gechäftsführende Gesellschafter ist stolz darauf, dass sein vor nunmehr 154 Jahren gegründetes Unternehmen mit diesem angesichts zunehmender Spezialisierung in der Branche nicht selten totgesagten Geschäftsmodell erfolgreich ist. So erfolgreich, dass er mit der Übernahme von Steppat Druck in Laatzen Anfang 2016 sowie der kürzlichen Eingliederung von Maschinen und Personal des insolventen Hannoveraner Unter-nehmens »Meyers Kleinfalzungen« das Portfolio sogar noch erweitern konnte. Diese beiden Zugänge sind nur die letzten in einer Reihe, mit denen Quensen in den vergangenen 15 Jahren stetig gewachsen ist.

Sven Schneider vor »seiner« neuen MBO-Falzmaschine, die mit einer Stehendbogenauslage ausgestattet ist.
Sven Schneider vor »seiner« neuen MBO-Falzmaschine, die mit einer Stehendbogenauslage ausgestattet ist.

Weiterlesen: Verlässliche Partnerschaft mit Helmar Schmidt gab den Ausschlag

Helmar Schmidt realisiert MBO-Installation im Großformat bei Fromm, Osnabrück

Mit Bravour zwei Jahre im Einsatz


Das Druck- und Verlagshaus Fromm in Osnabrück ist eines der beiden Stammhäuser der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ). Die Akzidenzdruckerei ist wirtschaftlich aber völlig autark. Seit 1868 werden am heutigen Standort bereits Druckprodukte hergestellt. Das Unternehmen produziert Kataloge, Broschüren, Magazine, Bücher, Kalender, Flyer, eine Vielzahl an Periodika und noch Einiges mehr im Drei-Schicht-Betrieb mit insgesamt 23 Druckwerken auf Heidelberg-Speedmaster im 3B-Format.
Zahlreiche Veredelungstechniken steigern bei Fromm die Funktionalität der Drucksachen. Sei es die edle Optik durch Drip-Off-Technik, Metallic-Farbtöne, Kaschierung, Dispersionslack und Heißfolienprägung oder die bessere Nutzbarkeit dank Stanzung, Rillung oder Perforation.

MBO-Falzmaschine T960-FP
Vor 1,5 Jahren lieferte die Firma Helmar Schmidt eine MBO-Falzmaschine T960-FP an das Druck- und Verlagshaus Fromm, um die Falzkapazität zu erhöhen. Die Falzmaschine hat diese Aufgabe bis jetzt sehr gut geschafft. Es entstanden keine Engpässe mehr bei der weiteren Verarbeitung im Haus.

Weiterlesen: Helmar Schmidt realisiert MBO-Installation im Großformat bei Fromm, Osnabrück

PMV Runge in Oyten erweitert Falzkapazität mit MBO K800 von Helmar Schmidt

Werksüberholung: 30 Prozent Leistungssteigerung

Mit dem Umzug in neu erbaute Räumlichkeiten in Oyten, direkt an der A1, und der gleichzeitigen Installation einer neuen Klebebindelinie, hat sich die Print Medien Verarbeitung Runge GmbH (PMV) 2013 zu einem sehr gut aufgestellten Weiterverarbeiter für die Druckindustrie Norddeutschlands entwickelt.
Als 1A-Partner an der A1 wirbt der aus der Bremer Düdden & Runge GmbH hervorgegangene Familienbetrieb seitdem für seine Produktionen von (Fach-) Zeitschriften, Special-Interest-Magazinen, Geschäftsberichten, Reiseführern, Industriekatalogen, Schweizer Broschuren und Freirückenbroschüren in Auflagen von 500 bis zwei Millionen Exemplaren pro Titel. Auch hochwertige Produkte – wie zum Beispiel Sonderbroschüren für die Automobilindustrie mit Registerabstufungen der Inhaltsseiten – laufen in Oyten.

Runge in Oyten
3.500 qm Produktionsfläche besitzt der 2013 bezogene Neubau der PMV Runge in Oyten. Hier arbeiten 20 Mitarbeiter plus Aushilfen.

Weiterlesen: PMV Runge in Oyten erweitert Falzkapazität mit MBO K800 von Helmar Schmidt

Copyright © 2017 www.helmar-schmidt.de. Made by SeaNet