Aktuelles

Rillen + Perforieren zum kleinen Preis!

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
heute möchten wir Ihnen die neuen Modelle aus dem Hause Tech-ni-Fold vorstellen:
Manuelles oder automatisches rotatives Rillen und Perforieren in einer Arbeitsbreite bis zu 52 cm.

Rotative Rill- und Perforiermaschine Modell „CreaseStream Mini Standard“

In Kombination mit den Werkzeugen aus dem Hause Tech-ni-Fold, eine leistungsfähige Maschine, mit Anlagetisch und Zuführung über eine Handkurbel.

Weiterlesen: Rillen + Perforieren zum kleinen Preis!

Helmar Schmidt realisiert neue MBO-Falztechnik bei Brune-Mettcker Wilhelmshaven

Die optimale Bedienbarkeit geht vor

Der Medienfachwirt Mario Heldt trat im August 2013 seine neue Funktion als Druckereileiter im Verlagshaus Brune-Mettcker an. Heldt hatte 1986 bereits in dieser Druckerei gelernt, wurde übernommen und war nach seinem nebenberuflichen Studium der Produktionsleiter des Hauses. In der neuen Position wird Heldt vom ehemaligen Druckereileiter Karl-Heinz Röder, der über 40 Jahre Erfahrungen in dieser Branche gesammelt hat, beratend unterstützt. Mit 150 Mitarbeitern unterhält das Haus, neben einer eigenen Lokalredaktion, zwei Rotationen für Tageszeitungen und Anzeigenblätter – Brune-Mettcker druckt auch für andere Verlage – eine Akzidenz-Bogendruckerei, den Digitaldruck, die Weiterverarbeitung sowie den Versand.

Mehr Power fürs Falzen gesucht

Als Hauptproduktionsmaschine der Akzidenz steht im Drucksaal eine neue Fünffarben-Druckmaschine KBA Rapida 75 mit Lackwerk. Der Wechsel vom
A1- zum A2-Format bedeutete für die zwei vorhandenen Falzmaschinen die nahezu doppelte Auslastung. Um eine 15 Jahre alte Maschine zu ersetzen,
konnte die Suche nach einem effektiver und schneller arbeitenden Falzmaschinenmodell beginnen. Heldt und Röder zogen verschiedene Fabrikate in Erwägung und banden auch das vierköpfige Buchbinder-Team in die Entscheidung ein.

Weiterlesen: Helmar Schmidt realisiert neue MBO-Falztechnik bei Brune-Mettcker Wilhelmshaven

Rako Etiketten Witzhave wechselt H+H Kleinstfalzanlage von Helmar Schmidt aus

Für die Massenproduktion gerüstet

Rako Etiketten ist einer der größten und modernsten Haftetiketten-Hersteller in Europa. 1969 von Gaby und Ralph Koopmann gegründet, wird heute durch konsequente Investitionen in neue Druck- und Verpackungstechnologien sowie durch innovative Ideen mit rund 1.500 Mitarbeitern auf über 80
Druckmaschinen mit drei bis 13 Farben an 18 verschiedenen Standorten in Europa, Asien und Südafrika produziert. Am Stammsitz in Witzhave bei Hamburg werden – mit 45 Druckmaschinen im Flexo-, Buch-, Sieb-, Digital-, Offset und Tiefdruck und circa 580 Mitarbeitern – Haftetiketten in verschiedenen Ausführungen produziert. Die Vielfalt an Herstellungsverfahren, das Know-how und die konsequente Weiterentwicklung ermöglichen es, den immer anspruchsvolleren Bedu?rfnissen der Kunden gerecht zu werden. Ein eigenes Grafikteam realisiert nicht nur die Druckvorstufe, sondern unterstützt auch beim Entwurf oder der Überarbeitung des Etikettendesigns. Aktuelle Entwicklungen bei Rako sind das Linerless-Etikett, ein trägerloses Etikett, das rückstandsfrei verspendet werden kann oder die neuesten RFID-Lösungen von Rako zur elektronischen Artikelsicherung und -identifikation.

Weiterlesen: Rako Etiketten Witzhave wechselt H+H Kleinstfalzanlage von Helmar Schmidt aus

Veranstaltungen 2017

25.09. - 28.09.2017
Labelexpo Europe Brüssel
Fachmesse für Etikettierung,
Produktauszeichnung und Druck

 

 

Copyright © 2017 www.helmar-schmidt.de. Made by SeaNet